Tag der Schiene 2022
Welcome Assistent

Technische Universität Berlin
FG Schienenfahrzeuge
Sekr. SG14

Salzufer 17-19
10587 Berlin

https://www.tu.berlin/ 

Das Fachgebiet Schienenfahrzeuge am Institut für Land- und Seeverkehr (ILS) der TU Berlin unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Markus Hecht zählte zu den ersten Einrichtungen, die die Chancen am gerade entstehenden BTC Havelland erkannte. So wird das Gelände seitdem regelmäßig für Forschungsprojekte, Lehrveranstaltungen und Exkursionen genutzt.

Studierenden bietet das Fachgebiet insgesamt 17 Lehrveranstaltungen an, in denen neben theoretischem Grundwissen vor allem die Zusammenhänge des Gesamtsystems Eisenbahn vermittelt werden. Eine praxisnahe Vertiefung der Vorlesungsinhalte erfolgt durch regelmäßige Exkursionen zu Herstellern und Betreibern sowie praktischen Versuchen an Schienenfahrzeugen und -fahrwegen.

Mit seinen ca. 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bearbeitet das Fachgebiet zudem technische Fragestellungen des Schienengüter- und Personenverkehrs mit Hilfe von Messkampagnen, numerischen Simulations- und/oder Berechnungstools. Dabei liegt der Schwerpunkt auf einem systemischen Verständnis des Eisenbahnsystems unter Berücksichtigung der Infrastruktur und des Eisenbahnbetriebs. So werden z.B. Fragen zu Lärmschutzoptimierungen oder neuen konstruktiven Anwendungen untersucht, deren Entwicklung unterstützt und wissenschaftlich begleitet.

Ein aktueller Forschungsschwerpunkt ist die Optimierung von Prozessen des Schienengüterverkehrs, um mehr Güter von der Straße auf die klimafreundliche Schiene zu verlagern. Hier unterstützt das Fachgebiet unter anderem bei der Entwicklung und Markteinführung der Digitalen Automatischen Kupplung (DAK) sowie der automatisierten Bremsprobe. Beide Themen haben das Potenzial, die Prozesse im Betrieb effizienter, schneller und sicherer zu gestalten.