Tag der Schiene 2022
Welcome Assistent

Eisenbahn-Bundesamt (EBA)
Heinemannstraße 6
53175 Bonn

T 0228 9826-0
E poststelle@eba.bund.de 
https://www.eba.bund.de/ 

Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) ist die zuständige Aufsichts- und Genehmigungsbehörde unter anderem für alle bundeseigenen Eisenbahnen. Auch die meisten Bundesländer haben Aufgaben der Landeseisenbahnaufsicht per Vertrag auf das EBA übertragen. Das Amt ist mit gut 1.400 Beschäftigten an 16 Standorten im gesamten Bundesgebiet vertreten, seine Zentrale ist in Bonn und es unterliegt der Fach- und Rechtsaufsicht des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV). Das Deutsche Zentrum für Schienenverkehrsforschung (DZSF) ist organisatorisch beim EBA angesiedelt.

Das EBA hat viele sehr unterschiedliche Aufgaben und Funktionen: Wenn die Bahn beispielsweise das Schienennetz des Bundes erweitert oder umbaut, ist das EBA von Anfang an dabei. Es achtet etwa darauf, dass die Infrastruktur den Sicherheitsvorschriften entspricht, dass die Bahn die Belange von Menschen und Umwelt angemessen berücksichtigt, dass die Mittel, die der Bund aufwendet, wirtschaftlich eingesetzt werden und dass die Kapazität des Netzes erhalten bleibt.

Das EBA ist auch dafür zuständig, neue oder umgebaute Fahrzeuge für das deutsche Schienennetz zuzulassen. Es unterstützt die Unternehmen so weit wie möglich dabei, die Fahrzeuge sicher auf die Schiene zu bringen. In der Eisenbahnaufsicht prüft das EBA, ob die Eisenbahnunternehmen bei der Erstellung, dem Betrieb und der Instandhaltung ihrer Infrastrukturanlagen sowie ihrer Fahrzeuge die Vorschriften und Sicherheitsanforderungen einhalten. Es macht sich in Audits, Stichproben und Anlassprüfungen ein Bild davon, ob die Unternehmen ihren Pflichten nachkommen.


Grundsätzlich gilt, dass Eisenbahninfrastrukturen für alle Verkehrsformen genutzt werden dürfen - also für Personen- und Güterverkehr. Auch was die Art der beförderten Güter anbelangt, gibt es keine Einschränkungen. Für Gefahrguttransporte gelten dabei allerdings umfangreiche Sicherheitsvorschriften, die alle am Transport Beteiligten beachten müssen. Die spezialisierten Kontrollteams des EBA überwachen Gefahrguttransporte auf dem bundeseigenen Schienennetz auch vor Ort – etwa an Bahnhöfen. Gefahrgut-Experten des EBA sind zudem in nationalen und internationalen Gremien vertreten und tragen so auch dazu bei, das Gefahrgutrecht ständig zu verbessern.