InfoTag Eisenbahn 17.09.2021
Welcome Assistent

Zukunftstechnologie im Havelland

Der BahnTechnologie Campus Havelland stellt sich vor

Vor den Toren Berlins, direkt an der Hochgeschwindigkeitsstrecke Berlin-Hannover gelegen und nur 25 Minuten vom Berliner Hauptbahnhof entfernt, befindet sich am klassischen Eisenbahnerstandort Wustermark - Elstal ein bundesweit einzigartiger unternehmensneutraler und bildungsträgerübergreifender Branchentreffpunkt: der BahnTechnologie Campus Havelland.

Hier auf dem Areal des Rangierbahnhofs und des ehemaligen Bahnbetriebswerks Wustermark mit markantem Wasserturm und historischem Ringlokschuppen haben sich schon etliche Unternehmen aus dem Bahnsektor angesiedelt. Dazu zählen die Havelländische Eisenbahn AG (HVLE) und ihr Tochterunternehmen Rail & Logistik Center Wustermark (RLCW), das den Rangierbahnhof mit insgesamt rund 32 km Gleisen betreibt. Innovative Investoren auf den neu erschlossenen Bauflächen sind die RWS Railway Service GmbH, die in Kürze ihre neue Service- und Wartungshalle in Betrieb nehmen wird, und die Firma Witt Solutions GmbH, die spezialisiert ist auf High-Tech Lösungen für die Schiene. Zum Kreis der bahnaffinen Ansiedler zählt inzwischen auch die weltweit tätige Prettl Group aus Baden-Württemberg, die am BTC Havelland einen eigenen Bahnschwerpunkt entwickeln und ausbauen wird. Gespräche mit weiteren namhaften Investoren aus der Bahnbranche laufen.

So kann man jetzt schon von einer Erfolgsgeschichte sprechen, was die neue Belebung des traditionsreichen Bahnstandorts Wustermark betrifft. Noch Anfang der 2000er Jahre sollte der Standort komplett stillgelegt werden. Doch die Havelländische Eisenbahn hatte frühzeitig gemeinsam mit dem Landkreis Havelland die strategischen Möglichkeiten und das große Entwicklungspotenzial eines zukunftsfähigen Eisenbahnstandorts in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg erkannt.