Flughafen Berlin Brandenburg (FBB)

Arbeitgeber mit Zukunft: Der neue Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt

Berlin ist mit rund 34,7 Millionen Passagieren im Jahr 2018 der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland. Um die nötigen Kapazitäten für die Zukunft zu schaffen, entsteht am südlichen Berliner Stadtrand derzeit der neue Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt. Mit über 2.000 Beschäftigten und einem großen Potenzial für die Zukunft, ist der Flughafen ein attraktiver Arbeitgeber in einem wachsenden Umfeld.

Kurz überflogen

Der größte Flughafenneubau in Europa steht im Land Brandenburg etwa eine halbe Stunde vom Berliner Stadtzentrum entfernt und soll voraussichtlich im Oktober 2020 seinen Betrieb aufnehmen. Der bestehende Flughafen Schönefeld wird im Zuge des Ausbaus zum Flughafen Berlin-Brandenburg um eine Fläche von 970 Hektar erweitert. Damit wird der Airport BER insgesamt 1.470 Hektar groß. Das entspricht rund 2.000 Fußballfeldern.

Der High-Tech-Airport mit Verbindungen zu den Metropolen in der ganzen Welt ist bestens zu erreichen. Er hat einen eigenen Anschluss an die Autobahn A113 und einen sechsgleisigen Bahnhof direkt unter dem Terminal. Circa eine halbe Stunde wird der Airport-Shuttle ins Berliner Stadtzentrum benötigen.

Direkt vor dem Terminal des neuen Flughafens entsteht die „Airport City“. Zu dem 16 Hektar großen Gelände werden u.a. ein Bürogebäudekomplex, ein Airport Hotel mit 322 Zimmern und 4 Parkhäuser gehören. Daneben werden hier auch eine Vielzahl an Geschäften, Restaurants sowie Arztpraxen angesiedelt.
(Quelle: berlin-airport.de)

Zur Website des Flughafen BER www.berlin-airport.de

Startbahn für Karrieren

Der neue Flughafen Berlin Brandenburg in Schönefeld wirkt sich bereits vor seiner Eröffnung positiv auf die Wirtschaft aus. Die regionale Luftfahrtbranche verzeichnete in den letzten Jahren eine dynamische Entwicklung mit deutlichen Wachstumszahlen in Umsätzen und Beschäftigtenzahlen.

In einem Umkreis von 30 Minuten um den Standort konnten in den letzten Jahren viele neu geschaffene Arbeitsplätze registriert werden. Deutlichere Steigerungen werden nach der Eröffnung erwartet, wenn Dienstleistungsunternehmen wie etwa Mietwagenanbieter sich am Flughafen ansiedeln.

Damit steigt der Fachkräftebedarf in Verkehr, Logistik, Luftfahrt und Service. Neben den Luftfahrtberufen im engeren Sinne, wie Piloten und Flugbegleitpersonal, Technikern für Reparatur und Wartung entstehen auch zahlreiche Jobs im Bereich Airlines und Handling sowie in der Gastwirtschaft, in Hotels, im Veranstaltungsmanagement, Tourismus und im Handel. Und die Zahl der hoch qualifizierten, industriellen Arbeitsplätze in der Hauptstadtregion wird weiter wachsen.

Jobangebote der Flughafengesellschaft finden Sie auch unter: www.berlin-airport.de/de/unternehmen/jobs-und-karriere