3.300 Praktikumsplätze im Angebot

04.03.2016

Am 28. April 2016 startet der 14. Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg. Insgesamt 193 Betriebe und Institutionen haben bereits knapp 3.300 Plätze für das eintägige Betriebspraktikum auf der Internetplattform www.zukunftstagbrandenburg.de eingetragen.

Der Zukunftstag dient der Berufs- und Studienorientierung. Besonders viele Angebote gibt es bei Universitäten und Hochschulen, Sparkassen und Polizeidirektionen. Praktikumsplätze bieten auch Inspektionen der Bundespolizei, zahlreiche Einrichtungen für Pflegeberufe, z. B. in Bad Saarow und Oranienburg, viele Kindertagesstätten (Kita) und große Unternehmen wie Bosch-Siemens Hausgeräte in Nauen. Traditionell beteiligen sich am Zukunftstag ebenso Fraktionen des Brandenburger Landtags und einige Ministerien. Aber auch kleinere Betriebe, wie ein Reisebüro in Forst oder die „Kleine Backstube“ in Bergholz-Rehbrücke, geben Jugendlichen eine Chance, Berufsbilder kennenzulernen. Diese Bäckerei wurde im vergangenen Jahr von Arbeitsministerin Diana Golze für ihre langjährige Teilnahme am Zukunftstag ausgezeichnet.

Der Zukunftstag wird mit 50.000 Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und vom Bildungsministerium betreut. Der Brandenburger Zukunftstag findet immer parallel zum bundesweiten „‚Girls und Boys’ day“ statt.