Fachkräfteportal Brandenburg: Arbeit, Bildung & Leben
Welcome Assistent
Stellenangebote-Details

Duales Studium Bachelor of Arts Soziale Arbeit - Jugend-, Familien- und Sozialhilfe

Arbeitgeber Landkreis Märkisch-Oderland
Beschreibung
Ausbildung

Willst du einen erfolgreichen Start ins Berufsleben? Möchtest du eine Chance auf einen sicheren Job - nah an den Menschen? Hast du Lust, unseren Service für die Bürger/innen des Landkreises MOL zu unterstützen? Dann bist du bei uns genau richtig!

Die Kreisverwaltung des Landkreises Märkisch-Oderland zählt zu einem der größten und attraktivsten Arbeitgeber in der Region. Wenn du auf der Suche nach einer abwechslungsreichen Tätigkeit in der Verwaltung bist, dann könnte die nachfolgende Stellenausschreibung genau das Richtige für dich sein.


In der Kreisverwaltung des Landkreises Märkisch-Oderland sind zum 01.09.2022 folgende duale Studienplätze zu besetzen:

Bachelor of Arts (Soziale Dienste)

Inhalte des dualen Studiums:

Der dreijährige praxisorientierte duale Studiengang findet in Kooperation mit der Dualen Hochschule Gera-Eisenach statt und schließt mit dem Titel "Bachelor of Arts (B.A.)" ab. Gleichfalls wird die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagoge*in verliehen.

Das duale Studium erfolgt in Wechsel-Blöcken, das heißt, dass im stetigen Wechsel jeweils zwölf Wochen an der Hochschule studiert oder in den Fachämtern des Landkreises Märkisch-Oderland die praktische Anwendung des theoretischen Wissens erlernt wird. Es handelt sich somit um insgesamt jeweils sechs Theorie- und Praxisphasen.

Während der praktischen Ausbildung in der Kreisverwaltung werden die Studierenden in ein Team von Fachleuten integriert und erhalten eine kontinuierliche, qualifizierte Anleitung. Der überwiegende Teil der Praxiseinsätze findet in den einzelnen Fachdiensten unseres Jugendamtes am Dienstort Strausberg, z. B. im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD), statt. Angeleitet von den Mitarbeiter*innen des ASD, arbeiten die Studierenden mit Familien zusammen und lernen, wie man Hausbesuche macht. Sie fungieren als Ansprechpartner*in bei einer Vielzahl von Problemstellungen, wie Erziehungsschwierigkeiten, Entwicklungsauffälligkeiten von Kindern, Gewalt in der Familie, Trennung/ Scheidung von Eltern, wirtschaftlichen Notlagen, Integrationsproblemen von Kindern und zahlreichen weiteren Krisen innerhalb einer Familie. Dabei müssen die Studierenden sich mit den verschiedenen Lebenssituationen der einzelnen Menschen auseinandersetzen und bekommen Funktionen übertragen, die sie in eigener Verantwortung erledigen können. 

Am Ende des Studiums werden die Studierenden so in der Lage sein, den Bürgern*innen unseres Landkreises bei der Bewältigung schwieriger Alltagssituationen zu unterstützen und entsprechende Hilfen einzuleiten. Am Ende jedes Praxiseinsatzes fertigen sie Praxisarbeiten zu verschiedenen Themen an, in denen sie ihr Wissen und die erworbenen Fähigkeiten und Erfahrungen schriftlich darlegen.

Eine Übernahme in ein Arbeitsverhältnis nach erfolgreichem Abschluss des Studiums wird angestrebt.

Interessenten sollen folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • (Fach-)Hochschulreife mit Gesamtdurchschnitt von mind. 2,75 und überwiegend guten Leistungen, insbesondere in Deutsch und Mathematik,
  • ehrenamtliches Engagement im sozialen Bereich ist von Vorteil, z. B. in Form eines Freiwilligen Sozialen Jahres (nicht zwingend erforderlich),
  • Kommunikationsfähigkeit und Einfühlungsvermögen,
  • Durchsetzungs- und Konfliktfähigkeit,
  • Entscheidungsfähigkeit,
  • Teamfähigkeit,
  • Stressresistenz und Flexibilität,
  • Zeitmanagement und Organisationsgeschick.

Wir bieten dir:

  • Sehr gute Einbindung in die Praxis: Durch die sechs jeweils dreimonatigen Praxisphasen im Jugendamt hast du schon frühzeitig Bürgerkontakt und erhälst tiefgehende Einblicke in die vielfältigen und anspruchsvollen Aufgaben der verschiedenen Fachdienste. Mit Hilfe der kompetenten und geschulten Ausbilder*innen vor Ort lernst du, diese Aufgaben zu bewältigen und selbständig zu arbeiten..
  • Optimale Unterstützung: Die Ausbildungsleitung begleitet dich von der Vertragsunterschrift bis zur Bachelorarbeit, eine engagierte Jugend- und Auszubildendenvertretung macht sich für deine Bedürfnisse stark und es steht Dir ein eigener ?Studi-Pate? zur Seite.
  • Bestmögliche Vermittlung der theoretischen Inhalte: Die Vorlesungen werden mit ca. 35 Studierenden an der Dualen Hochschule Gera-Eisenach veranstaltet, wodurch ein angenehmes, beinah schulisches Lernumfeld geschaffen wird. Damit wird die sogenannte Hörsaalanonymität vermieden.
  • Angenehme Rahmenbedingungen: Attraktive Studienvergütung von monatlich ca. 1.371,- ? brutto, jährliche Sonderzahlung, vermögenswirksame Leistungen, flexible Arbeitszeiten und 30 Tage Erholungsurlaub. 
  • Vielfältige Angebote: Einführungswoche für den bestmöglichen Studienstart, gemeinsame Unternehmungen aller Auszubildenden und Studierenden wie Exkursionen und Teamtage.
  • Ideale Perspektiven: Die Übernahmechancen nach dem Studium sind sehr hoch. Seit vielen Jahren können wir unseren Studierenden nach erfolgreichem Studienabschluss eine Weiterbeschäftigung anbieten.

Alle Informationen zu den notwendigen Unterlagen und zum gesamten Bewerbungsverfahren findest du HIER   

Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Mit deiner Bewerbung willigst du ein, dass deine Daten bis zur Beendigung des Auswahlverfahrens gespeichert und verarbeitet werden.

Ansprechpartnerinnen auch für Fragen vorab sind

Frau Severine Schmidt (Tel. 03346 850-7713) und Frau R. Reim (Tel. 03346 850-7710)

 

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung  per E-Mail zusammengefasst
in einer PDF-Datei über den Button JETZT BEWERBEN!

 

Bewerbungsschluss ist der 31.12.2021

Beginn 01.09.2022
Bewerbung 01.01.1970 - 31.12.2021
Kontakt 15306 Seelow
Puschkinplatz 12

  |   Anzeige ausdrucken