Job: Anwärter (m/w/divers) des gehobene(…) in Potsdam

Titel des Stellenangebots Anwärter (m/w/divers) des gehobenen Dienstes in der Arbeitsschutzaufsicht
Arbeitgeber Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit

Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit
Horstweg 57
14478 Potsdam
im Navigator anzeigen
Stellenbeschreibung Wollen Sie an einem attraktiven und sicheren Arbeitsplatz in hohem Maße eigenständig, anspruchsvoll, abwechslungsreich und eigenverantwortlich zum Wohle der Gemeinschaft arbeiten, in einer modern aufgestellten
Behörde gute Arbeitsbedingungen, beste Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, u. a. durch flexible Arbeitszeiten und Möglichkeiten von Teilzeit- und Telearbeit, vorfinden sowie ein gutes Einkommen im Beamtenstatus mit einer sicheren Altersversorgung verbinden?

Haben Sie Interesse an der Einflussnahme auf Arbeitgeber, damit diese die Arbeitsplätze für die Beschäftigten sicher und gesund gestalten?

Dann kommen Sie zu uns. Wir werden zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Anwärter (m/w/divers) des gehobenen Dienstes in der Arbeitsschutzaufsicht
Kz.: 02/2019-Anw-gD

als Beamte auf Widerruf in den Vorbereitungsdienst einzustellen.

Als Voraussetzung für die Ausübung der anspruchsvollen Aufgaben werden Ihnen in einem zweijährigen Vorbereitungsdienst die notwendigen Kenntnisse zur Ausübung von Aufsichtsaufgaben im Aufgabenfeld Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit sowie zum Verwaltungsrecht vermittelt. Der Vorbereitungsdienst besteht aus einem theoretischen Teil, der in Lehrgangsform durchgeführt wird, aus einem praktischen Teil an einem der fünf Standorte des Landesamtes in Potsdam, Neuruppin, Eberswalde, Frankfurt (Oder) oder Cottbus sowie aus einer abschließenden Laufbahnprüfung.

Ihre Aufgaben nach dem erfolgreich abgeschlossenen Vorbereitungsdienst umfassen u. a. die

· Durchsetzung der Vorschriften zu Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit in Betrieben und auf Baustellen
· Erkennen und Bewerten von Gefährdungen bei der Überprüfung und Untersuchung von Arbeitsstätten, Arbeitsstoffen und Arbeitsmitteln
· Überwachung der betrieblichen Arbeitsschutzorganisation insbesondere Durchsetzung der Gefährdungsbeurteilung und deren Dokumentation in den Betrieben und auf Baustellen
· Überprüfung von Betrieben der Transportbranche hinsichtlich der Sozialvorschriften im Straßenverkehr
· Erkennen und Bewerten von gefährlichen Produkten bei der Durchführung von Marktüberwachungsmaßnahmen zur Produktsicherheit
· Durchführung von Verfahren im Verwaltungs- und Ordnungswidrigkeitenrecht
· Überprüfung und Untersuchung von Arbeitsmethoden und deren Auswirkungen auf die Beschäftigten
· Beratung von Arbeitgebern zu Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
· Kooperation mit den Unfallversicherungsträgern und anderen Partnern im Arbeitsschutz Fachliche und persönliche Anforderungen
· Einschlägiger Fachhochschul-, Bachelor- oder vergleichbarer Abschluss im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich
· Durchsetzungsfähigkeit, Kommunikationsstärke und Freude am Umgang mit Menschen
· Interesse an technischen Fragestellungen einhergehend mit der Fähigkeit zum analytisch konzeptionellen Denken, um komplexe Sachverhalte und Problemstellungen zu erfassen und verständlich darzustellen
· Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
· Führerschein der Klasse B (PKW) und Bereitschaft zu Mobilität
· Uneingeschränkte körperliche Voraussetzungen für die besonderen Aufgaben im Außendienst
· Gesundheitliche Eignung sowie Erfüllung sonstiger beamtenrechtlicher Voraussetzungen

Wir bieten
· ein überaus vielseitiges Aufgabenspektrum;
· während des Vorbereitungsdienstes Anwärtergrundbezüge nach beamtenrechtlichen Vorschriften, wobei für Sie keine Beitragspflicht zur gesetzlichen Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung besteht.
· nach erfolgreicher Laufbahnprüfung die Übernahme auf eine unbefristete Vollzeitstelle im Beamtenverhältnis mit Einstieg in der Besoldungsgruppe A10 und sehr guten Entwicklungsmöglichkeiten.

Wir fördern die berufliche Entwicklung von Frauen. Daher werden Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Das LAVG ist besonders bestrebt, den Frauenanteil im gehobenen/höheren Dienst der Gewerbeaufsicht
zu erhöhen.

Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie uneingeschränkt in der Lage sind, die mit der Tätigkeit verbundenen Dienstgeschäfte im Außendienst zu leisten.

Die Bewerbung soll eine Aussage über den bevorzugten Ausbildungsstandort enthalten. Beizufügen sind:

· ein tabellarischer Lebenslauf,
· Kopien der Zeugnisse über Schul-, Studien- und Berufsabschlüsse,
· Nachweise über praktische Tätigkeiten,
· eine schriftliche Erklärung, dass die Bewerberin oder der Bewerber nicht gerichtlich vorbestraft ist, bzw. kein gerichtliches Strafverfahren oder ein staatsanwaltschaftliches Ermittlungsverfahren anhängig ist,
· gegebenenfalls eine Ablichtung des Bescheides, mit dem die Gleichwertigkeit des Bildungsabschlusses festgestellt wurde.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte – unter Angabe der Kz.: 02/2019-Anw-gD – bis zum 22. Februar 2019 an das

Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit, Postfach 90 02 36, 14438 Potsdam

oder personal@lavg.brandenburg.de

Bewerbungs- bzw. Reisekosten können durch das LAVG nicht erstattet werden.
Soweit Sie Ihre Bewerbung in Papierform einreichen und diese ggf. nach dem Bewerbungsverfahren zurück erhalten möchten, legen Sie bitte einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen Herr Grüneberg, Tel. 0331 8683-106. Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Tharann, Tel. 0331 8683-911, zur Verfügung.
Internetadresse http://www.lavg.brandenburg.de
regionale Informationen Brandenburg Business Guide

  |   Anzeige ausdrucken