Forschungseinrichtungen

Jede der großen deutschen Forschungsgemeinschaften ist in Brandenburg vertreten: Neun Einrichtungen der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz, drei Fraunhofer-Institute, vier Helmholtz-Zentren und drei Max-Planck-Institute haben ihren Sitz in Brandenburg. Hinzukommen eine Reihe weiterer Forschungseinrichtungen, wie beispielsweise das Moses-Mendelsson Zentrum für europäische Studien, das Sorbische Institut oder das Einstein Forum. Heute macht die Region besonders durch Spitzenleistungen in den Bereichen Life Sciences, Verkehrstechnik, Natur- und Ingenieurwissenschaften, Softwaretechnik, Mikrosystem- und Lasertechnik sowie Geowissenschaften auf sich aufmerksam.

Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI), Forschungsstelle Potsdam

Die Hauptarbeitsgebiete des Instituts sind geowissenschaftliche Studien am Rand der Inlandeise und in den Permafrostgebieten sowie die Physik und Chemie der Atmosphäre über den polaren Landmassen. 

Telegrafenberg A43
14473 Potsdam

Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

DESY ist eines der weltweit führenden Beschleunigerzentren zur Erforschung der Struktur der Materie. Es wird als nationales Forschungszentrum mit öffentlichen Mitteln finanziert und ist Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft. Große Beschleunigeranlagen werden entwickelt und gebaut, um Teilchen auf höchste Energien zu bringen. An diesen Teilchenrennbahnen forschen Wissenschaftler aus aller Welt.

Platanenallee 6
15738 Zeuthen

Deutsches Geoforschungszentrum GFZ

Das Deutsche GeoForschungsZentrum GFZ in Potsdam umfasst alle Disziplinen der Geowissenschaften von der Geodäsie bis zum Geoingenieurwesen und betreibt sie in einem engen interdisziplinären Verbund mit den benachbarten Naturwissenschaften Physik, Mathematik und Chemie sowie den ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen Felsmechanik, Geotechnik, Ingenieurhydrologie und Ingenieurseismologie.

Telegrafenberg 48
14473 Potsdam

Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam- Rehbrücke (DIfE)

Das Deutsche Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) untersucht die molekularen Ursachen ernährungsbedingter Erkrankungen, um neue Strategien für Prävention, Therapie und Ernährungsempfehlungen zu entwickeln.

Arthur-Scheunert-Allee 114-116
14558 Nuthetal

Einstein Forum

Das Einstein Forum in Potsdam versteht sich als spartenübergreifendes, internationales „Laboratorium des Geistes“. Es wurde 1993 als Stiftung des Öffentlichen Rechts des Landes Brandenburg gegründet.

Am Neuen Markt 7
14467 Potsdam

Fraunhofer-Einrichtung für Polymermaterialien und Composite PYCO

Chemiker, Physiker, Ingenieure und Techniker entwickeln in Teltow hochvernetzte Polymere (Reaktivharze und Duromere) für Anwendungen in allen Branchen mit besten Referenzen in der Verkehrstechnik, insbesondere der Luftfahrt. Gegenwärtiger Schwerpunkt sind Entwicklungen für den Einsatz im Leichtbau und in der Mikro- und Optoelektronik.

Kantstraße 55
14513 Teltow

Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP

 Das Fraunhofer IAP in Potsdam mit seinen ca. 200 Mitarbeitern bietet in einem breiten Spektrum Material- und Verfahrensentwicklungen von Fasern, Folien, Werkstoffen, Funktionsmaterialien, Additiven, Feinchemikalien und Prozesshilfsmitteln auf Basis nativer und synthetischer Polymere an.

Geiselbergstraße 69
14476 Potsdam

Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT

Im Institutsteil Potsdam-Golm des Fraunhofer-Instituts für Biomedizinische Technik werden Forschung und Entwicklung zu den Themen In-vitro-Diagnostik und Bioanalytik, Mikrosystem-basierte Zellkultur und zellfreie Biotechnologie vereint.

Am Mühlenberg 13
14467 Potsdam

Helmholtz-Zentrum Geesthacht Teltow

Im Mittelpunkt der Forschung am Zentrum für Biomaterialentwicklung in Teltow steht die Entwicklung von innovativen, polymerbasierten Biomaterialien, die die komplexen Anforderungen für medizinische Anwendungen in der Regenerativen Medizin erfüllen.

Kantstraße 55
14513 Teltow

IASS Potsdam – Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

Das IASS in Potsdam widmet sich in einer ganzheitlichen Form transdisziplinär und international der Erforschung des Klimawandels, der Komponenten des Erdsymstems und der Nachhaltigkeit.

Berliner Straße 130
14467 Potsdam

Leibniz- Institut für innovative Mikroelektronik

Die IHP GmbH – Innovations for High Performance Microelectronics – in Frankfurt (Oder) konzentriert seine Forschung auf die Schaffung innovativer Lösungen auf den Gebieten Mikroelektronik, drahtlose und Breitbandkommunikation. Die Kernkompetenzen des IHP umfassen Systemdesign, Schaltkreisentwurf und Prozesstechnologie, einschließlich der Bereitstellung von Prototypen, sowie Materialforschung für die für innovative Mikroelektronik Mikroelektronik. 

Im Technologiepark 25
15236 Frankfurt (Oder)

Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim e.V. (ATB)

Das Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim (ATB) entwickelt nachhaltige Technologien für eine ressourceneffiziente und CO2-neutrale Nutzung biologischer Systeme zur Erzeugung von Lebensmitteln, Rohstoffen und Energie. Das ATB zählt zu den führenden agrartechnischen Forschungseinrichtungen in Europa.

Max-Eyth-Allee 100
14469 Potsdam

Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP)

In Nachfolge der Berliner Sternwarte von 1700 und des Astrophysikalischen Observatoriums von 1874 betreibt das AIP heute Grundlagenforschung im Bereich der beobachtenden und theoretischen Astrophysik. Das AIP ist die größte astronomische Einrichtung in den neuen Bundesländern. 

An der Sternwarte 16
14482 Potsdam

Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau Großberren/ Erfurt e.V. (IGZ)

Das IGZ in Großbeeren erarbeitet wissenschaftliche Grundlagen für eine ökologisch sinnvolle und wirtschaftliche Erzeugung von Gartenbaukulturen. Es ist eines der größten öffentlich finanzierten Forschungsinstitute der Gartenbauwissenschaften in Deutschland.

Theodor-Echtermeyer-Weg 1
14979 Großbeeren

Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS)

Die dynamischen Wechselbeziehungen zwischen gesellschaftlicher und räumlicher Entwicklung sind Gegenstand der Institutsforschung in Erkner. Das Institut arbeitet national und international mit Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen zusammen.

Flakenstraße 28-31
15537 Erkner

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

Das 1992 gegründete Forschungszentrum in Müncheberg analysiert und beurteilt Prozesse in Agrarlandschaften sowie deren Wechselwirkungen. Es entwickelt multifunktionale standortangepasste Landnutzungskonzepte und zeigt Perspektiven zur Entwicklung ländlicher Räume auf.

Eberswalder Straße 84
15374 Müncheberg

Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik Albert-Einstein-Institut

Das Potsdamer Institut hat sich seit seiner Gründung 1995 als international führendes Forschungszentrum für Gravitationsphysik etabliert. Hier wird der gesamte Bereich der Gravitationsphysik erforscht – von den riesigen Dimensionen des Kosmos bis hin zu den winzigen Abmessungen der Strings.

Am Mühlenberg 1
14476 Potsdam

Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung

Das Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam wurde 1992 gegründet und gliedert sich in die Abteilungen Biomaterialien, Biomolekulare Systeme, Grenzflächen, Kolloidchemie und Theorie & Bio-Systeme.

Am Mühlenberg 1
14476 Potsdam

Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie

Das MPI für Molekulare Pflanzenphysiologie in Potsdam wurde 1994 gegründet und betreibt Grundlagenforschung. Im Rahmen einer ganzheitlichen Betrachtungsweise, geht es den Wissenschaftlern darum, die Interaktionen der verschiedenen in Pflanzen ablaufenden Prozesse zu verstehen.

Am Mühlenberg 1
14476 Potsdam

Moses-Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien

Das Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien (MMZ) in Potsdam ist ein interdisziplinäres Forschungszentrum, das sich mit der Geschichte, Religion und Kultur der Juden und des Judentums in Europa beschäftigt.

Am Neuen Markt 8
14467 Potsdam

Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH

Das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI) ist ein Universitäts-An-Institut der Universität Potsdam. Das HPI wurde 1998 mit Hilfe einer Public-Private-Partnership geschaffen.

Prof.-Dr.-Helmert-Str. 2-3
14482 Potsdam

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)

Das PIK untersucht die globalen und regionalen Wechselwirkungen zwischen Mensch, Klima und Umwelt. Mit Hilfe von Modellen werden Vergangenheit und Gegenwart des Systems Erde untersucht, um mögliche zukünftige Muster des Klimawandels vorhersagen zu können.

Telegrafenberg 31
14473 Potsdam

Sorbisches Institut – Zweigstelle für niedersorbische Forschungen

Das Sorbische Institut/Serbski institut mit Hauptsitz in Bautzen erforscht Sprache, Geschichte und Kultur der Sorben bzw. Wenden in der Ober- und Niederlausitz. Mit der doppelten Ausrichtung auf die sorabistischkulturwissenschaftliche Forschung und auf die praktische Unterstützung für sorbische Kultur und Sprache ist die Konzeption des Instituts bundesweit einmalig.

August-Bebel-Straße 82
03046 Cottbus

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF)

Das Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) ist ein interdisziplinär ausgerichtetes Institut zur Erforschung der deutschen und europäischen Zeitgeschichte.

Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam