Leben in Brandenburg

Neue Perspektiven entdecken. Mit diesen Worten grüßt Brandenburg bereits an den Landesgrenzen. Ob für Besucher, Rückkehrer, Zuwanderer oder die eigenen Bürger – das Land Brandenburg bietet ungewöhnliche Perspektiven und schafft Freiräume, diese mit persönlichem Engagement zu gestalten. Brandenburg setzt auf Menschen, die ihre Chancen selbst in die Hand nehmen. Das Land bietet dafür gute Rahmenbedingungen. Chancengleichheit ist in Brandenburg ein Stück Lebensqualität.    

Land Brandenburg – Was Sie erwartet

Raum für Familie und Bildung
Dazu gehört die Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Familie. So haben Kinder einen Rechtsanspruch auf die Betreuung in einer Kindertagesstätte, erhalten einkommensschwache Familien Zuschüsse für einen Ferienaufenthalt und werden familienfreundliche Gemeinden gefördert. Der Versorgungsgrad mit Betreuungsplätzen für Kinder liegt in Brandenburg im europäischen und deutschen Spitzenfeld. Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien werden individuelle Bildungschancen ermöglicht. Ihr Erfolg in Schule, Ausbildung, Studium und Beruf ist die beste Voraussetzung für eine gelungene Integration in unsere Gesellschaft.

Raum für Kultur und Natur
Brandenburg steht für Leben und Arbeiten in einer intakten Umwelt. Die Brandenburgerinnen und Brandenburger sehen ihre Zukunftschancen in der intelligenten und schonenden Nutzung der einzigartig natürlichen und kulturhistorischen Ressourcen ihres Landes. Brandenburg – das sind mehr als 500 Schlösser und Herrenhäuser, rund 10.500 Baudenkmäler, zahlreiche idyllische Innenstädte und Dörfer, Marktplätze, Gassen und Kirchen, großräumige Naturgebiete und mehr als 3.000 Seen.

Raum für Kontraste
Brandenburg ist eines der flächenmäßig größten Bundesländer Deutschlands. Es liegt im Nordosten Deutschlands und umschließt die Bundeshauptstadt Berlin. Zum bunten Treiben in der hoch verdichteten Metropole bieten die dünner besiedelten Regionen Brandenburgs verbunden mit den wasser- und waldreichen Naturgebieten, einen attraktiven Kontrast.

Raum für Gesundheit
Die Brandenburger Gesundheitspolitik setzt auf sozialen Ausgleich, Integration, Chancengleichheit, gesundheitliche Förderung bzw. Vorsorge und medizinische Versorgung. Grundlegende Informationen zum öffentlichen Gesundheitsdienst finden Sie auf der Website der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg, deren Kontaktdaten Sie unten in der Linkliste finden.

Im Land Brandenburg zur Schule gehen

 

Allgemeine Information
In Deutschland gilt die allgemeine Schulpflicht: Das bedeutet, dass jedes Kind zur Schule gehen muss. Im Land Brandenburg umfasst die Schulpflicht die zehnjährige Vollzeitschulpflicht und die anschließende Berufsschulpflicht. Die Schulpflicht beginnt mit der behördlichen Anmeldung am Wohnort bzw. der Zuweisung durch die Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) am Wohnort.
Der Schulbesuch an Schulen in öffentlicher Trägerschaft ist kostenlos. Zusätzlich gibt es in Deutschland auch Privatschulen (Schulen in freier Trägerschaft). Diese verlangen in der Regel ein Schulgeld von den Eltern.
Einen ersten Überblick über das Schulsystem, die Schularten und -abschlüsse erhalten Sie in mehreren Sprachen auf der Internetseite www.wir-sind-bund.de, unter dem Menüpunkt „Eltern“, sowie auf folgenden Seiten:

 

Anmeldung
Zur Schulanmeldung melden Sie ihr Kind an einer Grundschule oder an einer weiterführenden allgemein bildenden Schule im Land Brandenburg an. Über die Schulaufnahme entscheidet die Schulleiterin oder der Schuleiter. Erfolgt eine Aufnahme in die Schule, wird ein Schulverhältnis begründet und die Schülerinnen und Schüler werden einem Bildungsgang sowie einer Regelklasse zugeordnet.

Die Schule entscheidet über die Notwendigkeit einer Sprachfördermaßnahme gemäß Sprachstand auf der Grundlage der Eingliederungsverordnung (EinglV).

Bei erstmaliger Aufnahme an einer weiterführenden allgemein bildenden Schule ist die individuelle Bildungsbiographie der Kinder und Jugendlichen zu berücksichtigen. Über die Aufnahme endscheidet die Schulleiterin oder der Schulleiter auf der Grundlage vorhandener Dokumente sowie einem Gespräch mit der Schülerin oder dem Schüler und den Eltern. Zu diesem Gespräch können sprachkundige Lehrkräfte bei Bedarf hinzugezogen werden. 

Kann u. a. aus Kapazitätsgründen keine Aufnahme Ihres Kindes in die Schule erfolgen, erhält die zuständige Schulrätin bzw. der zuständige Schulrat der jeweiligen Schule eine begründete Ablehnung durch die Schulleitung. Parallel werden Sie über das Ergebnis des Aufnahmeverfahrens informiert. Eine Zuordnung bzw. ein Angebot von Schulen wird Ihnen durch das zuständige staatliche Schulamt mitgeteilt, sodass der Schulbesuch für Ihr Kind umgehend ermöglicht werden kann.

Weitere Informationen zur Anmeldung erhalten Sie in den Schulen und den Staatlichen Schulämtern.

 

Nützliche Hinweise

Sie können sich im Internet  - u.a. auf dem Bildungsserver des Landes Brandenburg - über die für Ihr Kind geeignete Schule bzw. Schulform informieren.

Möchten Sie Ihr Kind an einer Grundschule in freier Trägerschaft zum Schulbesuch anmelden, ist die vorherige Anmeldung in der für Ihr Kind zuständigen Grundschule in öffentlicher Trägerschaft notwendig. Haben Sie Ihr Kind dann in einer Grundschule in freier Trägerschaft angemeldet, informieren Sie bitte unverzüglich die örtlich zuständige Grundschule.

Bei der Aufnahme vollzeitschulpflichtiger Schülerinnen und Schüler ist von der bisherigen Jahrgangs- und Kurseinstufung oder einem entsprechenden Bildungsgang im Herkunftsland auszugehen. Für die Anerkennung schulischer Abschlüsse, die außerhalb des Landes Brandenburg erworben wurden, ist landesweit das Staatliche Schulamt Cottbus  zuständig.

Wie für alle anderen Kinder und Jugendlichen ist auch für Staatsangehörige der EU-Staaten und Nicht EU-Staaten, welche in der Bundesrepublik Deutschland noch keine Schule in öffentlicher oder freier Trägerschaft besucht haben, eine schulärztliche Untersuchung obligatorisch. Sollte diese schulärztliche Untersuchung jedoch nicht sofort bzw. vor Schulaufnahme möglich sein, erfolgt dennoch die Schulaufnahme. Die Untersuchung ist möglichst kurzfristig nachzuholen.

In den vier staatlichen Schulämtern  in Brandenburg an der Havel, Cottbus, Frankfurt (Oder) und Neuruppin ist jeweils eine Schulrätin/ein Schulrat sowie eine Sachbearbeiterin/ein Sachbearbeiter im Bereich der Koordination von Migrationsangelegenheiten befasst.

Wohnen in Brandenburg

Wenn Sie eine Wohnung in Brandenburg suchen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Wohnungsangebote – egal ob zur Miete oder zum Kauf – finden Sie auf zahlreichen Immobilien-Plattformen im Internet. Eine andere Möglichkeit sind die Immobilienseiten der regionalen Zeitungen wie die Märkische Allgemeine, die Märkische Oderzeitung oder die Lausitzer Rundschau. Hilfestellungen bieten auch die Wohnungsämter in den Kommunalverwaltungen oder öffentlichen Wohnungsbaugenossenschaften vor Ort. Angebot und Nachfrage nach Wohnungen sind in Brandenburg abhängig von der Region und gestaltet sich in den ländlichen Gebieten einfacher als beispielsweise im Ballungsraum Potsdam.

Auch die Kosten für Mietwohnungen variieren abhängig von der Region. Im Ballungsraum sind durchaus mehr als 8 Euro pro Quadratmeter ohne Kosten wie Heizung, Wasser und Gas üblich. In den überwiegenden Teilen Brandenburgs fallen im Schnitt rund 5 bis 6 Euro pro Quadratmeter an (Stand 2010, Immobilienbewertung).

Deutsch lernen

Sprache bedeutet immer auch ein Stück Heimat. Sie hilft, den Alltag einfacher zu gestalten und leichter in Kontakt mit anderen zu kommen. Ob vor oder nach der Einreise nach Brandenburg, im Internet oder in der Sprachschule: Es gibt viele Wege, Deutsch zu lernen. 

Manche (große) Unternehmen ermöglichen interne Sprachkurse. Günstige Sprachkurse werden auch an Volkshochschulen angeboten. Zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit, einen Integrationskurs zu belegen. Hier kann die deutsche Sprache erlernt und sich gleichzeitig über das gesellschaftliche, kulturelle und wirtschaftliche Leben in Deutschland informiert werden. So können Sie sich hier schneller und besser zurechtfinden. Je nach Aufenthaltsstatus kann ein Integrationskurs auch verpflichtend sein. 

Nützliche Links

Gesundheitswegweiser für Migrantinnen und Migranten

Hier finden Sie einen Gesundheitswegweiser für Migrantinnen und Migranten im Land Brandenburg zum Download.

Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg - Gesundheit

Informationen zum Thema Gesundheit und Migration gibt es auf der Homepage der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg.

Make it in Germany

Die Internetseite bietet Informationen für Zuwanderer zu den Themen „Jobsuche“, „Visum“, „Umzug“, „Einleben“, „Familie“, bislang auf Deutsch und Englisch. Außerdem gibt es einen Schnell-Check, um die Möglichkeiten zu prüfen, in Deutschland zu leben und zu arbeiten.

Schulporträts Land Brandenburg

Über dieses Portal sind ausführliche Informationen zu den einzelnen Schulen abrufbar.

Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg - Allgemein

Auf der Seite der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg findet sich eine Liste mit Anbietern von Integrationskursen, Ansprechpartnern in den Landkreisen, Standorten und Angeboten der Migrationserstberatung.

Volkshochschulen in Brandenburg

Die Volkshochschulen bieten in vielen Städten Sprachkurse an. Auf dieser Seite sind alle Volkshochschulen in Brandenburg gelistet und verlinkt.